Sonderformen beim möglichen Fremdeinfluss

Sonderformen möglichen Fremd-Einflusses auf sensitive Menschen

● Inkubus

lateinisch: incumbare => auf etwas liegen

im Dämonenglauben des Mittelalters und in der frühen Neuzeit:
► mit einer Frau (vornehmlich einer Hexe) buhlender Teufel, der beim Geschlechtsakt oben liegende Teufel
(so ist es definiert im »Wahrig« – Deutsches Wörterbuch)

im Spiritismus:
► ein männliches Geistwesen, noch sehr materiell gebunden, das seine sexuelle Leidenschaft zu Lebzeiten nicht genügend zügeln konnte und nach dem physischen Tod weiterhin ausleben möchte.

Ein Inkubus ist ein möglicher Einfluss auf sensitive Menschen
fällt in der Begriffserklärung: »möglicher Fremdeinfluss« als Sonderform unter Punkt 3. Sympathie - Symbiose  —  kann sich aber weitgehend bis zur Unterjochung auswirken


● Sukkubus

lateinisch: succumbare => unten liegen, unterliegen

im Dämonenglauben des Mittelalters und in der frühen Neuzeit:
► mit einem Mann buhlender Teufel in Frauengestalt, der beim Geschlechtsakt unten liegende weibliche Teufel
(so ist es definiert im »Wahrig« – Deutsches Wörterbuch)

im Spiritismus:
► ein weibliches Geistwesen, noch sehr materiell gebunden, das seine sexuelle Leidenschaft zu Lebzeiten nicht genügend zügeln konnte und nach dem physischen Tod weiterhin ausleben möchte.

Succubus: bei den Römern ein Alpdruck in Mannesgestalt
Succuba: bei den Römern ein Alpdruck in Frauengestalt

Ein Sukkubus ist ein möglicher Einfluss auf sensitive Menschen
fällt in der Begriffserklärung: »möglicher Fremdeinfluss« als Sonderform unter Punkt 3. Sympathie - Symbiose  —  kann sich aber weitgehend bis zur Unterjochung auswirken

zurück zur Seite »Fremdeinflüsse«