mehr Infos zu Sinn-Zweck-Ziel

Die Allan Kardec Studien- und Arbeitsgruppe - ALKASTAR
ist ein beim Amtsgericht eingetragener Verein,
der bereits am 17.05.1999 mit der Satzung vom 28.02.1999 registriert wurde.
ALKASTAR hat jetzt eine komplett überarbeitete, neue Satzung.

Zweck des Vereins ist
a) die Unterstützung hilfesuchender und hilfsbedürftiger Personen; (§ 53 AO) — speziell bei ”psychischer Störung / Erkrankung” bzw. ungewöhnlicher Sensibilität, für die die Kirche keine zufriedenstellende Erklärung hat und die Schulmedizin keine ursachenorientierte Lösung anbietet;
b) die Förderung der Erwachsenenbildung und individuellen Bewusstseinserweiterung zum Phänomen des ”Mensch-Seins”, zu den Lebensprinzipien und den unterschiedlichen Lebensphilosophien; eingebunden darin ist das tiefgründige – nicht ”kirchengeprägte” – Verständnis des Begriffs »Religion« unter wissenschaftlich nachvollziehbarem Aspekt; religiöse Weltanschauungen gehören zur Philosophie, insoweit ihre Vertreter nicht theologisch, sondern philosophisch argumentieren.  Zu einer Lebensphilosophie gehören auch die Begriffe ”Moral” und ”Ethik”;
c) die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens durch Einbeziehen solide fundierter und langjährig erprobter, kooperativer Behandlungsmethoden, die die konventionelle Schulmedizin noch ablehnt mit der Begründung:  –  »wissenschaftlich nicht allgemein anerkannte Behandlungsmethoden«  –  ohne nachvollziehbare Forschungsergebnisse als Begründung für die Ablehnung vorzulegen — speziell hinsichtlich ”psychischer Störungen / Erkrankungen” bzw. ungewöhnlicher Sensibilität; ( die noch nicht ursachenorientiert, sondern immer noch symptomatisch gesehen und behandelt werden );
d) die Förderung von »Wissenschaft« und neutraler, ergebnisoffener Forschung  –  speziell fokussiert auf schulmedizinisch diagnostizierte ”psychische – psychosomatische Störung / Erkrankung” unter Einbeziehung des allgemeinen  Phänomens der ungewöhnlichen Sensibilität.

Satzung mit Vorwort und Anhang

 zurück zur Seite »ALKASTAR«